Home

Oberamtsbeschreibung esslingen

Beschreibung des Oberamts Eßlingen Die Beschreibung des Oberamts Eßlingen erschien 1845 als 21. in der 64 Titel umfassenden ersten Serie der Beschreibungen aller württembergischen Oberämter und ihrer Gemeinden Das Oberamt Eßlingen war ein württembergischer Verwaltungsbezirk (auf beigefügter Karte #13), der 1934 in Kreis Eßlingen umbenannt und 1938 um einige Gemeinden der Kreise Stuttgart-Amt, Kirchheim, Schorndorf und Göppingen zum Landkreis Eßlingen vergrößert wurde

Beschreibung des Oberamts Eßlingen - Wikisourc

Die württembergischen Oberamtsbeschreibungen sind eine Buchreihe, in der im 19. Jahrhundert alle Oberamtsbezirke des Königreichs Württemberg von Amts wegen landeskundlich beschrieben wurden. Der offizielle Übertitel der Reihe lautet Beschreibung des Königreichs Württemberg aus der Oberamtsbeschreibung von Esslingen Seite 181 bis 186 [181] 5. Deizisau . mit dem Hof Sirnau, Pfarrdorf mit 1117 evang. und 1 kath. Einwohnern, 1 ¾ Stunden ostsüdöstlich von Eßlingen, wohin eine gute Vicinalstraße führt, welche sich nach dem ¾ St. entfernten Plochingen fortsetzt. Der Ort steigt aus der Neckarthalebene ziemlich steil an dem Nordabhang des Filderplateaus hinauf.

Adalbert Gregor Schmidt Verla Oberamtsbeschreibung. Die Seite wurde leider nicht gefunde aus der Oberamtsbeschreibung von Esslingen Seite 178 bis 181 [178] 4. Berkheim. mit der Hammerschmiede, Pfarrdorf mit 703 evang. und 1 kath. Einwohnern, ¾ Stunde nach dem Fußweg, 1 Stunde nach der [179] Fahrstraße südsüdöstlich von Eßlingen, am Rand des Filderplateau und über dem bewaldeten linken Abhang des Neckarthales, in welches der spitze Thurm der Kirche malerisch herabschaut. Ortsbeschreibung von Altbach 1845 aus der Oberamtsbeschreibung von Esslingen Seite 176 bis 178 [176] 3. Altbach. Dorf mit 688 evang. und 1 kath. Einwohnern, 1 ½ geom. Stunden östlich von Eßlingen, in angenehmer, gegen Nordwinde geschützter Lage am rechten Neckarufer und in einem Einschnitt des Thalgehänges, von Obstgärten umgeben Die württembergischen Oberamtsbeschreibungen des 19. Jahrhunderts, heute würde man Kreisbeschreibungen sagen, sind in den Jahren 1824 bis 1886 entstanden. Neben den statistischen Angaben über Einwohner, Besitzgröße, Gebäude- und Tierbestand, wird auch über geographische Gegebenheiten, über Klima, Flora, Fauna und den Gesundheitszustand der Bevölkerung der einzelnen Orten berichtet.

Oberamt Eßlingen - Wikipedi

  1. Oberamt war die 1758 anstelle von Amt eingeführte Bezeichnung einer württembergischen Verwaltungseinheit, die bis 1934 gebräuchlich war. Nach der NS-Machtübernahme wurden die Oberämter mit der Württembergischen Kreisordnung in Kreise umbenannt und deren Anzahl 1938 durch Zusammenschlüsse erheblich verringert
  2. Esslingen hat eine Gemarkungsfläche von 4643 Hektar. Davon bestehen 1193 Hektar aus Wald und 112 Hektar aus Gewässern. Auf 93 Hektar werden Weinreben angebaut, die dem Weinbaugebiet Württemberg angehören. 1662 Hektar sind bebaute Grundstücke, auf denen die etwa 90.000 Einwohner leben, mit Straßen, Plätzen, Wegen und Eisenbahn
  3. Die Fauna des Oberamts hat nichts Eigenthümliches und stimmt mit der des württembergischen Unterlandes überhaupt überein. Von Säugethieren ist das Wildschwein gänzlich, der Edelhirsch beinahe aus den Wäldern verschwunden; Rehe, Füchse, Haus- und Baum-Marder finden sich nur selten und namentlich im Bereich des Schurwaldes, Fischotter sparsam am Neckar
  4. Die Bestandteile des Oberamts gehörten im Jahr 1800 zu folgenden Herrschaften: Reichsstadt Esslingen Neben der Stadt selbst, die auch Mettingen, die Hainbach- und die Heidevororte einschloss, umfasste das Territorium Deizisau, Sirnau, halb Plochingen, Vaihingen und Möhringen. Die beiden letztgenannten Orte kamen 1807 zum Oberamt Stuttgart. Herzogtum Württemberg Die altwürttembergischen.

Oberamtsbeschreibung Esslingen (1845) Blick auf die ehemalige Reichsstadt Esslingen, die von der doppeltürmigen Stadtkirche St. Dionys sowie dem 1508 vollendeten 72 Meter hohen Turm der Frauenkirche überragt wird. Seit 1811 ist die Frauenkirche katholische Pfarrkirche. Ihr prachtvoller Turm ist mit Recht Esslingens Stolz Eßlingen, die Oberamtsstadt, ehemals freie Reichsstadt, liegt (und zwar mit dem Frauenkirchthurm) unter 26° 58′ 6,57″ östl. Länge, und 48° 44′ 38,28″ nördl. Breite, 3 3 / 4 geom. St. nach der Landstraße, 2 3 / 4 in horizontaler Entfernung ostsüdöstlich von Stuttgart Das Oberamt Reutlingen war ein 1803 errichteter württembergischer Verwaltungsbezirk (auf beigefügter Karte # 43), der 1934 in Kreis Reutlingen umbenannt und 1938 um den Hauptteil des Kreises Urach sowie einige Gemeinden des Kreises Tübingen zum Landkreis Reutlingen vergrößert wurde Einw.; 1 / 2 St. südöstlich von Eßlingen. Der Ort hat eine ungemein freundliche, mild romantische Lage in der Erweiterung und Äusmündung des Heimbachthälchens in das Neckarthal. Die Staatsstraße nach Ulm berührt ihn an der Südwestseite, die Vicinalstraße von Eßlingen nach Schorndorf zieht mitten hindurch Oberamtsbeschreibungen 1820 schuf der württembergische Regent Wilhelm I. mit einem Königlichen statistisch-topographischen Bureau die Voraussetzungen für eine Beschreibung der Oberämter im Herrschaftsgebiet. Bis heute sind die Bücher wahre Fundgruben für alle, die sich mit der Geschichte Württembergs beschäftigen

Beschreibung des Oberamts Esslingen. Beschreibung des Königreichs Württemberg nach Oberamtsbezirken. Band 21. Reprint. Stuttgart Tübingen. Verlag der J.G.Cotta`schen Buchhandlung. Adalbert Gregor Schmidt Verlag. 2010 (1845) Reprint , unveränderter Nachdruck. ISBN 9783941582217 . Neubuch. 248 Seiten + Anhang, mit einer Karte des Oberamts, 2 Ansichten von Esslingen und vier Tabellen in. Beschreibung des Oberamts Esslingen von 1845 ist neu erschienen ! Als zweiter Band aus eigenem Verlag, ist nun ein weiterer Reprint der Oberamtsbeschreibungen erschienen. Esslingen zu beziehen hier oder über den Buchhandel. Auf der Seite Oberamtsbeschreibungen finden Sie mehr Informationen. Band 21 Oberamtsbeschreibung Esslingen 1845, Veröffentlicht am 2. Februar 2010. Schlaitdorf. Oberamtsbeschreibungen. Kreisbeschreibungen sind informativ und innovativ. Die Idee dazu ist alt. Sie stammt aus dem Königreich Württemberg und begründete eine Tradition. 1820 schuf der württembergische Regent Wilhelm I. mit einem Königlichen statistisch-topographischen Bureau die Voraussetzungen für eine Beschreibung der Oberämter im Herrschaftsgebiet Beschreibung des Oberamts Esslingen von 1845 ist neu erschienen ! Als zweiter Band aus eigenem Verlag, ist nun ein weiterer Reprint der Oberamtsbeschreibungen erschienen. Esslingen zu beziehen hier oder über den Buchhandel. Auf der Seite Oberamtsbeschreibungen finden Sie mehr Informationen. Band 21 Oberamtsbeschreibung Esslingen 1845, Veröffentlicht am 12. April 2010. Schülzburg in. Finden Sie Top-Angebote für Beschreibung des Oberamts Esslingen. Hrsg. von dem Königlichen statistisch-topog bei eBay. Kostenlose Lieferung für viele Artikel

Württembergische Oberamtsbeschreibungen - Wikisourc

Jetzt verfügbar bei ZVAB.com - Kupferstich- Landkarte v. L. Rachel, um 1860, 27 x 36,5 cm. In der Mitte der Radierung ein Umgebungsplan der Oberamtsbezirke. Links und rechts daneben angeordnet die genauen Stadtpläne von Esslingen, Schorndorf, Kirchheim und Göppingen. Auf der anderen Seite eine getönte Lithographie von zwölf verschiedenen Schlössern und Burgruinen der Umgebung Georg Christian von Kessler (* 30.März 1787 in Heilbronn; † 16. Dezember 1842 in Stuttgart) gründete am 1.Juli 1826 in Esslingen am Neckar gemeinsam mit Heinrich August Georgii die Firma G. C. Kessler & Co., heute die älteste Sektkellerei Deutschlands. Zugleich gilt der Fabrikant als ein Wegbereiter der württembergischen Industrie Beschreibung des Oberamts Esslingen. Beschreibung des Königreichs Württemberg nach Oberamtsbezirken. Band 21. Reprint. Stuttgart und Tübingen. J.G. Cotta`schen Buchhandlung 1845 . Neuausgabe Horst Bissinger Magstadt 1973. ISBN 3764400234 . unveränderter photomechanischer Nachdruck. 248 Seiten, Mit einer Karte des Oberamts und einer Ansicht von Esslingen und vier Tabellen., Broschur. Beschreibung des Oberamts Eßlingen. | Königliches statistisches-topographisches Bureau (Hg) | ISBN: | Kostenloser Versand für alle Bücher mit Versand und Verkauf duch Amazon

Beschreibung des Oberamts Eßlingen (Wikisource-Link) Mitmachen; Weitere Bibliografie . Oberesslingen vor und nach der Eingemeindung - ein Stück Esslinger Stadtgeschichte / Berner, Wilhelm. - In: Esslinger Studien. Zeitschrift. - Esslingen, N. : Stadtarchiv - 1980, S. 106 - 118 Verwendete Literatu Media in category Beschreibung des Oberamts Eßlingen The following 200 files are in this category, out of 266 total. (previous page) Beblinger-Signatur.png 118 × 97; 8 KB. OAEßlingen 000.png 2,500 × 4,403; 127 KB. OAEßlingen 001.png 2,500 × 4,400; 406 KB.. Oberamt Esslingen, Gebietsstand 1813, mit den früheren Herrschafts- und Ämtergrenzen Das Oberamt entstand 1802, nachdem Württemberg die Stadt Esslingen in Besitz genommen hatte. Als Verwaltungsgebäude diente zunächst das bisherige reichsstädtische Rathaus (heutiges Amtsgericht, Ritterstr. 8)

Karte der württembergischen Oberämter, Stand 1926 Das Oberamt Eßlingen war ein württembergischer Verwaltungsbezirk (auf beigefügter Karte #13), der 1934 in Kreis Eßlingen umbenannt und 1938 um einige Gemeinden der Kreise Stuttgart Amt, Kirchhei Oberamtsbeschreibung tübingen. Aktuelle Top Jobs im Mittelstand finden. Täglich aktualisiert. Direkt bewerbe Neu: Stellenangebote Tübingen. Sofort bewerben & den besten Job sichern Die Beschreibung des Oberamts Tübingen erschien 1867 als 49. in der 64 Titel umfassenden ersten Serie der Beschreibungen aller württembergischen Oberämter und ihrer Gemeinden Die württembergischen. Württembergische Oberamtsbeschreibungen. Antiquariat Tautenhahn. Alle ansehen. Empfehlungen aus der Redaktion. favorite Unsere Lieblings-Sammlungen. Empfohlen von Kristina Krämer. Empfohlen von Larissa Dawirs. Empfohlen von Tim Merforth. store Antiquariate im Blickpunkt. Bartko-Reher. Antiquariat Altstadt Antiquariat M. Weiers . Celler Versandantiquariat. card_giftcard Das perfekte Geschenk.

Der Ort war bis 1844 Teilort von Oberesslingen im Oberamt Esslingen und wurde dann selbständige Gemeinde. Bei der Kreisreform 1938 wurde aus dem Oberamt der Landkreis Esslingen, die Gemeinde verblieb bei diesem Landkreis. Im Zuge der Gemeindereform 1973 wurde Hegensberg zu Esslingen am Neckar eingemeindet Der Landkreis Esslingen geht zurück auf das alte württembergische Oberamt Eßlingen, das 1803 nach Übergang der ehemals freien Reichsstadt Eßlingen an Württemberg errichtet wurde. Im Laufe der Geschichte wurde es mehrmals verändert Die Oberamtsbeschreibung von 1905: Zuerst traf es alte, blöde, verrufene Weiber und Männer, vorzüglich fremde... Die Verhafteten wurden durch Folter gezwungen, ihre nächsten Verwandten anzugeben, so kam auch die Jugend an die Reihe... Die angeblichen Verbrecher wuchsen wie Pilze aus dem Boden.. Die Gemeinde liegt am Neckar zwischen den Städten Plochingen und Esslingen am Neckar, etwa 20 Kilometer südöstlich der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart Unter den bildenden Künstlern [Esslingens] ist rühmlichst zu erwähnen der Landschaftsmaler Braungart, von welchem die Zeichnung zu unserem Titelbild rührt, schrieb der als Verfasser der Real-Encyclopädie der classischen Alterthumswissenschaft bekannte August Wilhelm Pauly (1796-1845), in seiner 1845 erschienenen Oberamtsbeschreibung von Esslingen

Die lang erwartete, neue Kreisbeschreibung des Landkreis Esslingen ist jetzt im Buchhandlung erhältlich. Dieses 2 bändige Werk setzt eine Reihe fort, die im 19ten Jahrhundert mit den Oberamtsbeschreibungen begonnen hat. Im Jahre 1820 wurde in Stuttgart das Statistische-topographische Bureau mit dem Ziel gegründet:.eine genau und vollständige Landes-Volks-und Ortskunde von Württemberg. Beschreibung des Oberamts Esslingen von 1845 ist neu erschienen ! Als zweiter Band aus eigenem Verlag, ist nun ein weiterer Reprint der Oberamtsbeschreibungen erschienen. Esslingen zu beziehen hier oder über den Buchhandel. Auf der Seite Oberamtsbeschreibungen finden Sie mehr Informationen Die Große Kreisstadt Esslingen ist nach der Einwohnerzahl mit Abstand die größte Kommune des Landkreises und Sitz des Landratsamts, rangiert der Fläche nach (46,42 Quadratkilometer) allerdings nur an zweiter Stelle

deizisau - Oberamtsbeschreibung

Beschreibung der Oberamts Esslingen. Herausgegeben vom Königlichen statistisch-topographischen Bureau. Mit einer Karte des Oberamts, einer Ansicht von Eßlingen und vier Tabellen. OAB Esslingen - Verlag: Verlag der J. G. Cotta`schen Buchhandlung, Stuttgart und Tübingen 1845. 248 S. Schwarzer Schmuckloser Einband um 1880 mit handgeschr. Rückenschild 1880 . Für später vormerken. Geographie Lage. Plochingen ist etwa neun Kilometer ostsüdöstlich von der Kreisstadt Esslingen am Neckar entfernt und in derselben Richtung etwa 19 Kilometer von der Landeshauptstadt Stuttgart.Die Kleinstadt liegt an den rechten Ufern von Fils und abfließendem Neckar, der hier an der Mündung des ersten seiner vier großen Nebenflüsse das charakteristische Plochinger Neckarknie zeigt, an. Unter den bildenden Künstlern [Esslingens] ist rühmlichst zu erwähnen der Landschaftsmaler Braungart, von welchem die Zeichnung zu unserem Titelbild rührt, schrieb der als Verfasser der Real-Encyclopädie der classischen Alterthumswissenschaft bekannte August Wilhelm Pauly (1796-1845), in seiner 1845 erschienenen Oberamtsbeschreibung von Esslingen. Braungart hatte die Vorlage für die. Früher war in Esslingen beim Gartenbau vor allem der Aspekt der Ernährung von Bedeutung. In der Oberamtsbeschreibung von 1845 werden -neben dem vorherrschenden Weinbau - vor allem Zwiebeln und Gurken als Anbauprodukte in privaten Gärten genannt. Gleichwohl nahm die Obstkultur mit einer überregional renommierten Obstbaumzucht einen.

Oberamtsbeschreibung

Beschreibung der Oberamts Esslingen. Herausgegeben vom Königlichen statistisch-topographischen Bureau. Mit einer Karte des Oberamts, einer Ansicht von Eßlingen und vier Tabellen. von OAB Esslingen - und eine große Auswahl ähnlicher Bücher, Kunst und Sammlerstücke erhältlich auf ZVAB.com 226 Seiten mit einer Karte des Oberamts, einer Ansichten von Canstatt und vier Tabellen, marmorierter Papp-Einband der Zeit mit Verwendung des Original-Einbandes, Exlibris auf Vorsatz, Ansicht und Titelblatt etwas fleckig, Einband gelockert, ansonsten gut erhalten 19 x 12,5 cm. Ortsbeschreibungen von: : Cannstatt, Canstatt, (Bad Canstatt, Canstadt, Cannstadt, Kannstatt, Kanstadt,) Au, Berg, B

berkheim - Oberamtsbeschreibung

In der Beschreibung des Oberamts Esslingens aus dem Jahr 1845 heißt es: Alt und unansehnlich ist das Rathaus. 1956 wird das Rathaus aufwändig umgebaut. Dabei entsteht auch die Freitreppe. Das Rathaus erhält sein heutiges Aussehen. Der Platz vor dem Rathaus, heißt heute Stöfflerplatz. Im Jahr 2001 wird er umbenannt. Damit ehrt die Gemeinde den Köngener Pfarrer Eugen Stöffler und. Wernau (Neckar) ist eine Stadt im Landkreis Esslingen in Baden-Württemberg.Sie gehört zur Region Stuttgart (bis 1992 Region Mittlerer Neckar) und zur europäischen Metropolregion Stuttgart.. Geographie Geographische Lage. Wernau liegt am rechten Ufer des Neckars, südlich von Plochingen und etwa 25 km östlich von Stuttgart.Durch die Stadt fließt der Bodenbach dem Neckar zu Eßlingen (Esslingen) ist Stadt und Oberamtssitz im Königreich Württemberg, Neckarkreis, ehemals freie Reichsstadt, liegt am Neckar, an der Staatsbahnlinie Bretten-Friedrichshafen und 234 Meter über dem Meer. Sie ist teilweise noch von starken Mauern mit Türmen und Toren umgeben und besteht aus der inneren Stadt und 13 Vororten Jh. bildeten die Oberämter Esslingen, Nürtingen, Kirchheim und das Amtsoberamt Stuttgart den Kernbereich des heutigen Landkreises Esslingen. Im Zuge der Verwaltungsreform von 1938 wurde das Amtsoberamt Stuttgart größtenteils dem Landkreis Esslingen einverleibt, der auch als Rechtsnachfolger fungierte. Eingegliedert wurden ebenfalls die Schurwaldgemeinden des aufgelösten Oberamts. Beifolgend ein Erlass des Königlichen Oberamts Esslingen, der von großer Tragweite für die Israeliten Württembergs ist. Das Königliche Oberamt Esslingen an das israelitische Kirchenvorsteheramt daselbst. Die hiesige israelitische Gemeinde besitzt am Ende der mittleren Beutaustraße einen besonderen Kirchhof, die Verlegung desselben ist jedoch, da er ganz in der Nähe der Stadt und einiger.

Beschreibung des Oberamts Nürtingen. Unveränd. photomechan. Nachdr. [d. Ausg.] Stuttgart u. Tübingen, Cotta, 1848. Reprint 2009 Schmidt Adalbert Gregor Verlag (Beschreibungen des Königreichs Württemberg nach Oberamtsbezirken Bd. 25). ISBN 978-3-941582-25-5; Landkreis Esslingen (Hrsg.): Der Kreis Esslingen. Theiss, Stuttgart 1978, ISBN 3-8062-0171-4, S. 163-175. Wolfram Angerbauer (Red. Geographie Geographische Lage. Altbach liegt am Südhang des Schurwaldes ins Tal des Neckars hinab auf 450 bis 242 m ü. NN zwischen Plochingen flussauf- und Esslingen am Neckar flussabwärts. Durchs Gemeindegebiet, das bis ans rechte Ufer des heutigen Flusslaufes reicht, zieht in einem Bogen am rechten Prallhang der Alte Neckar, über dem die vom Altbach zum Altarm hin durchlaufenen.

Oertel, Prof. Dr. Burkhart: Ortssippenbuch Köngen, Kreis Esslingen am Neckar. Vollständige Wiedergabe der Evangelischen Kirchenbücher 1588-1808; Historische Bibliografie . Beschreibung des Oberamts Eßlingen (Wikisource-Link) Mitmachen; Weitere Bibliografie . Köngen : Geschichte einer Gemeinde / Hergenröder, Gerhard *1950-*. - Köngen. Der Landkreis Esslingen wird vom Neckar der vom Südwesten kommend in das eintritt in zwei Teile geteilt. Damals der Kreis einige Gemeinden des aufgelösten Amtsoberamts sowie des Oberamts Schorndorf und einige Orte Oberämter Kirchheim unter Teck und Göppingen. Bei Kreisreform zum 1. Januar 1973 wurde der Landkreis Esslingen um den Nürtingen (ohne Grafenberg ) vergrößert. 1975 kamen. Der Landkreis Esslingen ist ein Landkreis in Baden-Württemberg. Er gehört zur Region Stuttgart im Regierungsbezirk Stuttgart. Der Landkreis Esslingen grenzt im Norden an den Rems-Murr-Kreis, im Osten an den Landkreis Göppingen, im Süden an den Landkreis Reutlingen, im Westen an den Landkreis Böblingen und im Nordwesten an den Stadtkreis Stuttgart. Der Landkreis Esslingen wird vom Neckar. Die Gemeinde Neuhausen auf den Fildern gehörte zum Oberamt Esslingen. 1934 wurde das Oberamt in Kreis Esslingen umbenannt. Bei der Kreisreform 1938 sowie bei der Gemeindereform 1973 verblieb Neuhausen auf den Fildern bei diesem Landkreis als selbständige Gemeinde. Politische Einteilung . Zur Gemeinde gehör(t)e folgender abgegangener Wohnplatz Der Landkreis Esslingen ist ein Landkreis in Baden-Württemberg. Nach den Landkreisen Rhein-Neckar und Ludwigsburg hat er die drittgrößte Einwohnerzahl und gehört zur Region Stuttgart im Regierungsbezirk Stuttgart. Bis zum 15. Oktober 1964 wurde der Name des Landkreises amtlich Landkreis Eßlingen geschrieben. Geographie Geographische Lage. Der Landkreis Esslingen wird vom Neckar, der von.

Beschreibung des Oberamts Esslingen. Beschreibung des Königreichs Württemberg nach Oberamtsbezirken. Band 21. Reprint. 29,70 € Landesarchiv Baden-Württemberg und Landkreis Esslingen (Hrsg.): Baden-Württemberg. Das Land in seinen Kreisen. Der Landkreis Esslingen. 2 Bände 28,00 € Pauly, August Friedrich von - Königlich statistisch -topographisches Bureau (Hrsg.): Beschreibung des. zusammenfaßt (Aus Oberamtsbeschreibung von Tübingen, 1867) In einem Boiz-Abend führen Oliver Moumouris und Markus Michalik durch die volkstümlichen Anekdoten des meist derben und treffsicheren Gôgen-Witzes. Von Scheißbrüh-Fahrer Geschichten bis zum moschd- und weinseligenAbsingen Tübinger Studentenlieder ist für alles gesorgt. Einladung auch für Hereingeschmeckte.

Künzelsau

Beschreibung des Oberamts Leonberg. Stuttgart, 1852. Reprint Magstadt (bei Stuttgart): Horst Bissinger KG Verlag und Druckerei. (Die württembergischen Oberamtsbeschreibungen, Bd. 30). 142 Seiten; 21,75 € ISBN 978-1245134125: Zazenhausen: Zazenhäuser Mittel, Naturheilmittel und ihre Anwendung auf 137 Seiten, Einzelpreis: 5,00 EURO Verpackung + Versandkosten (Inland): 2,50 EURO. {@context:http:\/\/iiif.io\/api\/presentation\/2\/context.json,@type:sc:Manifest,@id:https:\/\/nat.museum-digital.de\/apis\/iiif-presentation\/100590.

Die Gemeinde Denkendorf gehörte zum Oberamt Esslingen. 1934 wurde das Oberamt in Kreis Esslingen umbenannt. Bei der Kreisreform 1938 sowie bei der Gemeindereform 1973 verblieb Denkendorf bei diesem Landkreis als selbständige Gemeinde. Politische Einteilung . Zur Gemeinde gehören/ten folgender Wohnplätze: Friedrichsmühle (Haus) Spieth-Hof (Gehöft) Der hangende Hof (abgegangen) Kirchliche. Ahasver, der Ewige Jude, taucht 1766 in Altbach bei Esslingen auf. Wie kam er dorthin? Ein Essay über die Geburt und den Tod eines Mythos Das Kirchenregiment der Reichsstadt Esslingen: Grundlagen, Geschichte, Organisation by: Schröder, Tilman Matthias 1956- Published: (1987) Beschreibung des Oberamts Esslingen: mit einer Karte des Oberamts, einer Ansicht von Eßlingen und vier Tabellen Published: (1845 Die Gemeinde Steinbach gehörte zum Oberamt Esslingen. 1938 wurde Steinbach mit Pfauhausen zur Gemeinde Wernau vereinigt. Politische Einteilung . Zur Gemeinde gehörte folgender Wohnplatz: Freitagshof Kirchliche Einteilung/Zugehörigkeit Evangelische Kirchen . Die evangelischen Einwohner der Gemeinde waren zu Wendlingen am Neckar eingepfarrt Altbach in der Beschreibung des Oberamts Esslingen von 1845. Community Altbach; Altbach in LEO-BW This page was last edited on 5 August 2020, at 00:09 (UTC). Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may apply. By using this site.

The Oberamts descriptions have become sought-after and expensively paid collector's items; in the 1970s all volumes were therefore reprinted as reprints. Most of them are now also out of print again. All of them are now available in digital form, see Wikisource. Today's traces of the Oberamts-ceilings. In the former Württemberg region Baden-Württembergs are often located in the former cities. Get this from a library! Beschreibung des Oberamts Esslingen ; Mit einer Karte des Oberamts, einer Ansicht von Esslingen und vier Tabellen.. [Memminger; Rudolf Moser; August Pauly, von.; Christoph Friedrich Stälin, von.; Württemberg / Statistisch-Topographisches Bureau. Oberamt war die 1758 anstelle von Amt eingeführte Bezeichnung einer württembergischen Verwaltungseinheit, die bis 1934 gebräuchlich war.Nach der NS-Machtübernahme wurden die Oberämter mit der Württembergischen Kreisordnung in Kreise umbenannt und deren Anzahl 1938 durch Zusammenschlüsse erheblich verringert.. Geschichte Herzogtum → Hauptartikel: Herzogtum Württember Altertumsdenkmale im Königreich Württemberg, Esslingen 1906) Erstveröffentlichung: Beschreibung des Oberamts Leonberg. Herausgegeben von dem königlichen statistischen topographischen Bureau, Stuttgart 1852. Der Text wurde gekürzt. Die Württembergischen Oberamtsbeschreibungen Im Jahre 1820 wurde auf Dekret König Wilhelms I das königliche statistisch-topographische Bureau in.

Oberamt war die althergebrachte Bezeichnung einer württembergischen Verwaltungseinheit.Sie hatte bis 1934 Bestand, als nach der NS-Machtübernahme die Oberämter mit der Württembergischen Kreisordnung in Kreise umbenannt wurden. 1938 wurde deren Anzahl durch Zusammenschlüsse erheblich verringert Beschreibung des Oberamts Eßlingen (Wikisource-Link) Mitmachen; Weitere Bibliografie . 800 [Achthundert] Jahre Hochdorf : 1189 - 1989 / Hochdorf <Eßlingen>. - Hochdorf, [1989] Findbuch für das Gemeinde-Archiv Hochdorf, Kreis Esslingen / Böhringer, Wilhelm. - [S. l.] : Böhringer, 1968 Hof- und Staats-Handbuch des Königreichs Württemberg. Geht es zunächst noch idyllisch zu, so bahnt sich doch schon die industrielle Revolution an. 1845 fährt die erste Eisenbahn an Mettingen vorbei nach Esslingen, und 1846 wird die Maschinenfabrik Esslingen gegründet. Noch in der Oberamtsbeschreibung von 1845 heißt es: Die Bewohner der Filialweiler sind Menschen von einfachen, unverdorbenen Sitten, an Arbeit und Entbehrung gewöhnt. Wangen. Verfaßt von Professor Pauly. Herausgegeben von dem Königlich statistisch-Topographischen Büreau von Beschreibung des Oberamts, und eine große Auswahl ähnlicher Bücher, Kunst und Sammlerstücke erhältlich auf AbeBooks.de

Einleitung Allgemeine Information . Die Gemeinde Nellingen auf den Fildern gehörte zum Oberamt Esslingen. Bei der Kreisreform 1938 wurde daraus der Landkreis Esslingen, die Gemeinde verblieb bei diesem Landkreis.Im Zuge der Gemeindereform 1973 wurde Nellingen auf den Fildern zu Ostfildern eingemeindet.. Politische Einteilun Altbach in der Beschreibung des Oberamts Esslingen von 1845. Community Altbach; Altbach in LEO-BW This page was last edited on 4 August 2020, at 14:05 (UTC). Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may apply. By using this site. Die Einträge dieser Kategorie-Seite werden automatisch durch die Verwendung eines Fragezeichens anstatt einer Kapitelangabe bei Anwendung der Vorlage WüOAB (Württembergische Oberamtsbeschreibung) erzeugt. Sie können helfen, eine genauere Verlinkung zu erreichen. Wie's geht, erfahren Sie auf der Dokumentationsseite der Vorlage WüOA Zunächst gehörte Esslingen als Sitz eines kleineren württembergischen Oberamts mit den Spitalorten Deizisau, Möhringen und Vaihingen sowie den umliegenden Filialen zur Landvogtei Heilbronn. Als Filialen wurden die zur Stadt gehörenden, hauptsächlich von Weingärtnern und Obstzüchtern auf den stadtnahen Anhöhen und Tälern bewohnten Weiler und zerstreuten Siedlungen bezeichnet. Nach. Die v. Helfenstein und Württemberg vergaben im Laufe der Jahrhunderte mehrfach Lehen im Ort. Die letzten Besitzer, die v. Rotenhan, verkauften das Dorf 1769 an den Fürstbischof von Speyer. 1802/03 kam Pfauhausen an Baden, 1806 aber an Württemberg und wurde zunächst dem Oberamt Köngen und 1808 dem Oberamt Esslingen zugeteilt

-Oberamtsbeschreibung Leonberg. von: Goessler, Peter, b. 1872. Ort/Verlag/Jahr: (1930) Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer des Oberamts Münsingen von: Goessler, Peter, b. 1872. Ort/Verlag/Jahr: (1912) Die vor- und frühgeschichtlichen Altertümer des Oberamts Münsingen : -Oberamtsbeschreibung Münsingen Beschreibung des Oberamts Eßlingen Untertitel Mit einer Karte des Oberamts einer Ansicht von Eßlingen und vier Tabellen, herausgegeben von dem Königlichen statistisch-topographischen Bureau (Stuttgart und Tübingen 1845 Württembergische Oberamtsbeschreibung (Wikisource-Link) Mitmachen Weitere Bibliografie Das Ortsbuch von Sielmingen im Kreis Esslingen : mit 7 Urkunden; [1274 - 1974, 700 Jahre Sielmingen, Obersielmingen u

Entdecken Sie Artikel zur Kategorie Oberamtsbeschreibung von Adalbert Gregor Schmidt Versandantiquariat und Verlag bei Buchfreund • Ihrem Marktplatz für antiquarische und neue Büche Der Landkreis Esslingen geht zurück auf das alte gleichnamige württembergische Oberamt, das nach Übergang der ehemals freien Reichsstadt Esslingen an Württemberg 1803 errichtet wurde. Im Laufe der Geschichte wurde es mehrmals verändert und 1938 in den Landkreis Esslingen überführt. Damals erhielt der Kreis einige Gemeinden des aufgelösten Amtsoberamts Stuttgart sowie des Oberamts. Deizisau is a town in the district of Esslingen in Baden-Württemberg in southern Germany.It belongs to the Stuttgart Region (until 1992 Region Mittlerer Neckar) and the Stuttgart Metropolitan Region.Deizisau is located between the towns of Plochingen and Esslingen am Neckar, about 20 kilometers southeast of Stuttgart, the capital of Baden-Württemberg Pauly (1796-1845), in seiner 1845 erschienenen Oberamtsbeschreibung von Esslingen. Braun-gart hatte die Vorlage fur die Lithogra e von Eberhard Emminger (1808-1885) geliefert, die als Frontispiz der Oberamtsbeschreibung vorgebunden war. Die Stadt wird durch den bis heute erhaltende Neckarhalden-Torturm betreten, vor dem sich die besten Weinlagen der Stadt ausbreiteten. Im Blick liegen die.

altbach - oberamtsbeschreibung

Esslingen bekam um 1220 eine Befestigungsanlage die zunächst das Stadtgebiet mit dem umschloß. Die erste urkundliche Erwähnung der Stadtmauer aus dem Jahr 1241. Als die Gegensätze zu Württemberg immer größer wurden hat man das durch neuere Mauern ab 1281 um die Pliensauvorstadt komplett abgeriegelt. Um 1330 wurde die Obertorvorstadt in die Befestigung einbezogen und galt mit 28 Toren. Eingegliedert wurden ebenfalls die Schurwaldgemeinden des aufgelösten Oberamts Schorndorf sowie die Gemeinden Hochdorf (Kreis Kirchheim) und Reichenbach (Kreis Göppingen). Der Kreis Kirchheim ging 1938 in den Kreis Nürtingen über. Zum 1. Januar 1973 wurden die Landkreise Esslingen und Nürtingen aufgelöst und aus ihren Gebietsbestandteilen (ohne Grafenberg) der neue Landkreis Esslingen. Die Weinfreunde haben beim Volksfest keine Heimat mehr: Die Familie Zaiß wird ihr Zelt nicht mehr auf dem Cannstatter Wasen aufbauen. Stuttgart - Das Cannstatter Volksfest verliert sein einziges.

Beschreibung des Oberamts Wangen : mit einer Karte des Oberamts, einer Ansicht von Wangen und vier Tabellen Pauly, August Ueber den Strassen-Zug der Peutinger'schen Tafel Pauly, August Alle Objekte (68) Thema in: Einsendung von Druckvorlagen an die Zensurkommission, hier: Professor Pauly, Stuttgart 29. September-2. Oktober 1823, Landesarchiv Baden-Württemberg, Abt. Hauptstaatsarchiv Stuttgart. Eßlingen (Esslingen) ist Stadt und Oberamtssitz im Königreich Württemberg, Neckarkreis, ehemals freie Reichsstadt, Barmherzigkeit, ein jüdisches Waisenhaus, ein besonders für die Reformationszeit wichtiges Archiv und ist Sitz eines Oberamts und eines Amtsgerichts. Eßlingen, Frauen- und St. Paulskirche. Zur Gemeinde Eßlingen gehören noch Mettingen am Neckar mit einer großen. Oberamt Esslingen — Karte der württembergischen Oberämter, Stand 1926 Das Oberamt Eßlingen war ein württembergischer Verwaltungsbezirk (auf beigefügter Karte #13), der 1934 in Kreis Eßlingen umbenannt und 1938 um einige Gemeinden der Kreise Stuttgart Amt, Kirchheim Deutsch Wikipedi Der Landkreis Esslingen grenzt im Uhrzeigersinn im Norden beginnend an die Landkreise Rems-Murr-Kreis, Göppingen, Reutlingen und Böblingen sowie an den Stadtkreis Stuttgart. Flächenaufteilung. ImageSize = width:600 height:150PlotArea = width:90% height:66% bottom:25% left:5%DateFormat = x.yPeriod = from:0 till:100Legend = columns:2 columnwidth:250 left:12% top:95%TimeAxis = orientation.

Oberamtsbeschreibung von Neckarwestheim aus dem 19. Jahrhundert. Kaltenwesten, Gemeinde II. Kl. mit 1570 Einwohner. a. Kaltenwesten, 1526 Einw., worunter 12 Kath. b. Esslingen am Neckar [ˈɛslɪŋən, in der lokalen Mundart wird die Stadt ˈeslẽŋə ausgesprochen] (bis 16. Oktober 1964 amtlich Eßlingen am Neckar) ist eine Stadt etwa zehn Kilometer südöstlich der Stadtmitte Stuttgarts am Neckar.Esslingen ist eine Große Kreisstadt und zugleich die größte Mittelstadt Baden-Württembergs.Sie ist Sitz des Landratsamtes und größte Stadt des. Die Oberamtmänner des früheren Oberamts Nürtingen von 1805 bis 1938 sind im Artikel Oberamt Nürtingen dargestellt. Die Landräte des früheren Landkreises Nürtingen von 1938 bis 1973 sind im Artikel Landkreis Nürtingen dargestellt. Wappen [Bearbeiten | Quelltext bearbeiten] Das Wappen des Landkreises Esslingen zeigt in Gold über einem von Schwarz und Gold mit Teilungen schräggerauteten. Gemäß Verfügung vom 23. April 1807 wurden dem Steuereinnehmer Nagel in Eßlingen die Besorgung sämtlicher Kameralgefälle der bisherigen Pflege und geistlichen Verwaltung Eßlingen und der Klosterhofmeisterei in Weil übertragen.. Am 26. September 1836 hatte das Kameralamt Eßlingen die Orte Berkheim, Denkendorf, Köngen, Nellingen, Neuhausen des Oberamtsbezirks Eßlingen, Bernbach.

Oberamt (Württemberg) - Wikipedi

Beschreibung des Oberamts Münsingen. Neubearbeitung. Kohlhammer, Stuttgart 1912. Landesarchivdirektion Baden-Württemberg (Hrsg.): Oberamt Esslingen — Karte der württembergischen Oberämter, Stand 1926 Das Oberamt Eßlingen war ein württembergischer Verwaltungsbezirk (auf beigefügter Karte #13), der 1934 in Kreis Eßlingen umbenannt und 1938 um einige Gemeinden der Kreise Stuttgart. Informationen zum Objekt Beiträge des [Esslinger Konrektors] Karl Pfaff zur Beschreibung und Historiographie des Oberamts in LEO-BW-Landeskunde entdecken onlin Pantlion Sydlers Vater, Panthaleon Sydler aus Zürich, auch Panthaleon Sydler der Ältere genannt, ließ sich in Esslingen nieder. Ab 1449 war er Schreiber und Landzinser im Esslinger Spital, 1474/75 sogar städtischer Spitalmeister. 1459 erhielt er das Bürgerrecht. Wahrscheinlich zur selben Zeit heiratete er Katharina Deschlerin. Daraus lässt sich als wohl frühestes anzunehmendes.

Esslingen am Neckar - Wikipedi

Bereits im 14. Jahrhundert war die Stadt Vaihingen Hauptort einer württembergischen Vogtei. Dem hieraus entstandenen Amt, ab 1758 Oberamt, wurden ab 1806 weitere, teils altwürttembergische, teils ehemals ritterschaftliche Orte eingegliedert Informationen zum Objekt Beiträge des [Esslinger Konrektors] Karl Pfaff zur historischen Topographie des Oberamts in LEO-BW-Landeskunde entdecken onlin Wappen Deutschlandkarte Der Landkreis Esslingen. Band 1, Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern 2009, ISBN 978-3-7995-0842-1, S. 254. Elke Roos (Hrsg.): Aichwalder Blattwerk. Geschichten und Geschichte vom Vorderen Schurwald. Weinstadt 2012, ISBN 978-3-86372-007-. Rose Schilling-Aichele, August Kiesel: Chronik der Gemeinde Aichschieß-Krummhardt. Walter, Ludwigsburg 1968, DNB 458836346. Weblinks Commons: Aichwald. Aus den Resten des im Jahr zuvor abgerissenen Cannstatter Oberamts baute er auf dem Wasen aus den 500 Jahre alten Balken ein gleichnamiges Holzhaus. Ein Weindorf im Weingut. Nun endet dieses.

Oberamt | Adalbert Gregors Buchblog - Part 2Datei:HkDE-wt Esslingen 1800
  • Kurztrip amsterdam tipps.
  • Wertgrenzenerlass nrw.
  • Share deal finanzierung.
  • Bella twilight name.
  • Lausitzer rundschau elsterwerda.
  • Jüdische bräuche loskauf des erstgeborenen.
  • Französische atlantikküste urlaub.
  • Daniel lissing news.
  • Ikea besta wandschiene montageanleitung.
  • Karate world championships 2019 chile.
  • Schranne salzburg preise eierschwammerl.
  • Glückshoroskop heute.
  • Soirée célibataires rouen.
  • Spaß haben sprüche englisch.
  • Luffa schwamm seife.
  • Joom zahlungsarten.
  • Jenseitskontakt telefon.
  • Highlander Serie.
  • Tattoo sprüche frei wild.
  • Wie bekomme ich google wieder als startseite.
  • Zuckerfrei in 40 tagen pdf.
  • Trailrunning.
  • Covetrus log in.
  • Ct abdomen befundung.
  • Rds html5 client.
  • Prometheus performance.
  • Kündigung mit 60 jahren arbeitslosengeld.
  • Misfits serie nathan.
  • Japanische zahlen hiragana.
  • CO2 Rucksack Elektroauto.
  • Ms und rollstuhl.
  • Commencement bay class.
  • Getting things done amazon.
  • Druckluft kompressor anschlüsse.
  • Tectus 540.
  • Microsoft remote desktop mac einrichten.
  • Windows 10 lokales konto in domänenkonto umwandeln.
  • Sz familie newsletter.
  • Ksc liveticker.
  • Leighton meester filme und serien.
  • Potenzfunktionen zusammenfassung PDF.